Grundschaltung 1: Die Ausschaltung

In dieser Beitragsserie wollen wir euch die Grundschaltungen der Elektrik erklären.

Bevor es in die Details geht noch eine Warnung:

Arbeiten mit Elektrik sind gefährlich und sollten nur von Fachpersonal ausgeführt werden. Wir übernehmen keinerlei Haftung für Personen- oder Sachschäden im Zusammenhang mit diesem Beitrag

Im folgenden Beitrag gehen wir auf die Grundschaltung Nr.1, die sogenannte Ausschaltung ein. Die Aus/Einschaltung wird beispielsweise verwendet um eine Lampe an oder auszuschalten.

Zur Demonstration haben wir ein Brett mit den notwendigen Bauteilen vorbereitet. Für eine Ein/Ausschaltung wird benötigt:

  • Zuleitung (3 Adrig)
    • Hier kommt der Strom her
  • Abzweigdose
    • Hier kommen die Kabel zusammen
  • Schalterdose (Aufputz oder Unterputz)
    • Hier wird der Schalter platziert
  • Passender Schalter
    • Schalter schaltet bsp. Licht
  • Schaltkabel (5 Adrig)
    • Hier wird der Schalter angeschlossen

In dem ersten Bild fehlt natürlich noch eine entsprechende Lampe. In diesem Beispiel verwenden wir einen einfachen Lampenhalter mit 2 Anschlussdrähten und einem entsprechenden Leuchtmittel.

 

Nun zum Schalter: Bei dem verwendeten Schalter handelt es sich um einen sogenannten Wechselschalter. Der Schalter wird hier in einer Aufputzdose verbaut. Er kann aber auch für eine Unterputzdose verwendet werden und das Anschließen ist identisch.

Dieser Schalter hat 3 Kontakte. Oben Links befindet sich der L-Kontakt/Phasen-Kontakt.

Auf der Unterseite befinden sich nochmal 2 Kontakte. Quasi ein Öffner und ein Schließer. Wenn beide Angeschlossen werden kann man eine Wechselschaltung erzielen. Da wir aber lediglich eine Aus/Einschaltung verwenden möchten muss nur einer der Kontakte angeschlossen werden.

ACHTUNG: Je nach Schalterhersteller kann es sein, dass der 2 Kontakt diagonal oder direkt gegenüberliegend von dem L-Kontakt belegt werden muss. Dies solltet ihr vorher prüfen. Man kann es natürlich auch durch anschließen und testen herausfinden. Im Falle einer falschen Belegung funktioniert die Schaltung eben nicht.

Kurze Erklärung zu den Kabeln/Leitungen:

Die Zuleitung ist in der Regel ein 3-Adriges Kabel. Mit Zuleitung ist die Leitung gemeint über die Strom bezogen werden kann. Typischerweise hat ein solches Kabel 3 farbige Adern/Drähte. Blau steht für den Neutral-Leiter, Braun für den L-Leiter bzw. die sogenannte Phase. Der gelb-grüne Draht ist der sogenannte Schutzleiter. Je nach Kabelhersteller können auch andere Farben vorliegen, die o.g. Ausführung ist aber sehr weit in Deutschland verbreitet.

Das Kabel das verwendet wird um den Schalter mit der Abzweigdose zu verbinden ist das sogenannte Schaltkabel. Da die VDE Norm besagt, das zum Anschließen eines Schalters die Farben gelb-grün und blau nicht verwendet werden dürfen, muss ein 5 Adriges Kabel verwendet werden. Dies enthält 3 weitere Drähte zum Anschließen verwendet werden können. Hintergrund der Vorschrift ist das Schalter usw. immer gleich belegt werden und so Verwechslung und potentiell gefährliche Folgen vermieden werden. In unserem Beispiel benötigen wir also den braunen Draht als Phase/L-Leiter und einen weiteren Draht, in unserem Fall den schwarzen. Hier könnt ihr aber frei wählen.

Arbeitsschritte:

  1. Strom abstellen!! (immer der erste Schritt bevor ihr irgendetwas macht)
  2. Die Kabel werden zu Beginn jeweils einfach in die jeweiligen Dosen eingeführt.
    1. Zuleitung in die Abzweickdose
    2. Schaltkabel in die Abzweickdose
    3. Schaltkabel in die Schalterdose / Aufputzdose
  3. Schließe den Schutzleiter in der Aufputzdose an (bei Unterputz, nicht notwendig)
    Der Schutzleiter ist der gelb-grüne Draht des Schaltkabels. In der Aufputzdose befindet sich eine Befestigung mit Schraube an der, der Draht angeschlossen werden kann.
  4. Lege die nicht notwendigen Drähter blind.
    Da für den Schalter laut VDE ein 5-Adriges Kabel verwendet werden muss, hat man 2 Drähte bzw. Adern mit denen man erstmal nichts anfangen kann. Diese 2 Drähte legt man deshalb entsprechend Blind in die Dose.
  5. Schalter anschließen
    1. Braunen Draht etwas ins Gehäuse des Schalters legen. Dann kürzen und abisolieren. Anschließend den L-Kontakt belegen (Kabel in die Öffnung des Schalters einführen).
    2. Auf der unteren Seite des Schalters den schwarzen Draht anschließen. Bei diesem Schalter diagonal zum L-Kontakt. Der Draht wird ebenfalls ins Gehäuse gelegt, abisoliert und in den Stecker gesteckt.
    3. Video Anleitung hier
    4. Das Ergebnis sollte also so aussehen:
  6. Schalter und Kabel entsprechend in die Schalterdose legen/drücken.
    1. Drähte sollten nicht gequetscht werden
    2. Schalter auf Begrenzer setzen
    3. Ergebnis sollte ungefähr so aus sehen
  7. Anschlusskabel der Lampe mit Leuchtmittel in Abzweickdose legen
  8. Kabel in Abzweickdose zurechtlegen und nicht gebrauchte Drähte blind legen
  9. Drähte verbinden und Stromkreis schließen
    1. Schutzleiter der Zuleitung mit Schutzleiter der Schatlerdose verbinden.
      1. Ab isolieren
      2. Verbinden mit Steckklemmme
    2. Lampendraht der Lampe(braun) mit dem Lampendraht des Schalters(schwarz) verbinden
      1. Kabel ab isolieren
      2. Klemme anschließen (Achtung Lampendraht benötigt andere Klemme da die Leitung flexibel ist und nicht starr)
    3. Neutralleiter(blau) der Zuleitung mit Neutralleiter(blau) der Lampe verbinden.
      1. Kabel ab isolieren
      2. Klemme anschließen (Achtung Lampendraht benötigt andere Klemme da die Leitung flexibel ist und nicht starr)
    4. Phase/L-Leiter(braun) der Zuleitung mit Phase/L-Leiter(braun) Draht des Schalters verklemmen
      1. Ab isolieren
      2. Verbinden mit Steckklemmme (von Links nach rechts.. links die Phase der Zuleitung)
    5. Schalterdosenabdeckung befestigen
    6. Schalterwippe befestigen

  1. Sicherung bzw. Strom anschließen und Schalter testen

 

Wenn ihr alles richtiggemacht habt, dann sollte die Schaltung nun funktionieren und eure Lampe ein und ausschaltbar sein. Hier findet ihr noch das dazugehörige Schaltbild.

Wir hoffen der Beitrag war für dich nützlich.

Viel Erfolg wünscht dein Smart Electric Systems Team!

 

 

 

 

 

 

 

    Hinterlassen Sie einen Kommentar

    Name .
    .
    Nachricht .

    Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen